Patienteninformation

Kinder beim Zahnarzt.

Tipps für Eltern:

Sie können Ihrem Kind den Zahnarztbesuch wesentlich erleichtern und für alle Beteiligten angenehm machen, wenn Sie folgende "REGELN  FÜR  ELTERN" beachten:
 

Gehen Sie von Anfang an selbst mit kleinen Kindern regelmäßig (halbjährlich) zur zahnärztlichen VORSORGEUNTERSUCHUNG! 
Lassen Sie es erst gar nicht zu Schäden kommen!

Sprechen Sie NUR POSITIV  über ihre eigenen Zahnarzterfahrungen! 

NIE  BELOHNUNGSGESCHENKE  für den Zahnarztbesuch versprechen! 
Wenn sich Ihr Kind noch ein Geschenk verdienen soll, gerät es nur zusätzlich unter Druck. Kleine Belohnungen für eine schöne Behandlung  gibt es vom Zahnarzt, nicht von den Eltern!

Benutzen Sie NIE ANGSTBESETZTE WORTE im Zusammenhang mit dem Zahnarztbesuch! 
"Bohrer", "Spritze", "Zange", "ziehen", "weh tun" etc. gibt es bei uns nicht!

Vermeiden Sie Verneinungen! 
Wenn Sie Ihrem Kind sagen: "Hab´ keine Angst" versteht das Unterbewusstsein "Hab´ Angst". Das Unterbewusstsein kennt keine Verneinung! Drücken Sie sich lieber positiv aus: "Die kümmern sich alle ganz lieb um dich ..."

Bitte überlassen Sie dem Zahnarztteam die Führung Ihres Kindes im Behandlungszimmer und halten sich STILL IM HINTERGRUND, auch wenn es Ihnen in diesem Moment schwer fällt. Im Behandlungszimmer soll das Kind nur vom Zahnarztteam beeinflusst werden.

LOBEN SIE VIEL!
Selbst wenn sich Ihr Kind nicht ganz nach Ihren Wünschen verhalten hat, versuchen Sie lobenswerte Teilaspekte zu finden. Der Besuch beim Zahnarzt darf nie der Grund für Schelte sein!