Patienteninformation

Frontzahnverletzung

der bleibenden Zähne:

( ereignen sich bei ca. 30% aller Kinder und Jugendlichen )

 

Ganz wichtig:

abgebrochene oder herausgeschlagene Zähne oder Zahnteile sofort suchen und mitnehmen. 
SOFORT feuchte Lagerung, am besten in sog. "Zahnrettungsbox" (wenn vorhanden), ansonsten in eigenem Speichel (kleines Gefäß, z.B. Filmdose) lagern. Wegen Verschluckgefahr ist Transport im Mund nur im Notfall anzuraten.
SOFORT zum Zahnarzt oder zahnärztlichen Notdienst. Je schneller ausgeschlagene Zähne wieder eingepflanzt werden können, umso besser sind die Heilungschancen (möglichst innerhalb 30 Minuten nach Unfall).
Auch kleinere Unfälle ernst nehmen (wichtig für Versicherung in Schule, Vereinen etc).

 

Vorsorgemöglichkeiten:

"Zahnrettungsbox" (in Apotheken erhältlich) für den Notfall parat haben. Sollte in Schule, Verein und Hausapotheke vorhanden sein. 
Da viele Zahnverletzungen beim Sport passieren, ist ein Sportschutz/Gebissschutz (siehe Profiboxen) ideal zum Vorbeugen. Fragen Sie uns danach!