Praxisschwerpunkte

Endodontie

Wurzelkanalbehandlung

Ist das Zahnmark (Zahnnerv, Pulpa) entzündet, muss entweder der Zahn gezogen werden oder eine Wurzelkanalbehandlung durchgeführt werden. Die Zahnerhaltung ist für jeden Zahnarzt ein wichtiges Gebot, das aber nicht immer leicht zu erreichen ist.

Damit man auch für schwierige Fälle gerüstet ist und die Wahrscheinlichkeit des langfristigen Zahnerhalts möglichst groß ist, kann man folgendende High-Tech-Maßnahmen bei der endodontischen Behandlung anwenden:

 

Operationsmikroskop (bis 20-fache Vergrößerung macht sichtbar, was sonst unsichtbar bleibt)
Elektrometrische Längenbestimmung (erspart häufige Röntgenmessaufnahmen)
Drehmomentbegrenzte maschinelle Wurzelkanalaufbereitung (verringert Gefahr des Instrumentenbruchs)
Thermoplastische Wurzelfüllung (kann schwierige Kanalhohlräume sicherer abdichten)